Archiv der Kategorie: Beiträge / Rezensionen

Holly & Gerry vs. Hilary & Gerard – mehr als nur dieselben Initialen? (Annemarie Wanner)

film-1068144_640Die jun­ge iri­sche Auto­rin Cece­lia Ahern konn­te im Jahr 2004 mit ihrem Debüt­ro­man “P.S. Ich lie­be dich” ihren inter­na­tio­na­len schrift­stel­le­ri­schen Durch­bruch fei­ern. Die rüh­ren­de Lie­bes­ge­schich­te des jun­gen Ehe­paa­res Hol­ly und Ger­ry, des­sen Lie­be sogar über Ger­rys Tod hin­aus reicht, erober­te die Her­zen der Leser in rekord­ver­däch­ti­gem Tem­po. Allein im deutsch­spra­chi­gen Raum wur­de der Roman vom Fischer Taschen­buch Ver­lag in Frank­furt in den ers­ten zwei Pro­duk­ti­ons­jah­ren elf Mal neu auf­ge­legt.

Hol­ly & Ger­ry vs. Hil­ary & Gerard – mehr als nur die­sel­ben Initia­len? (Anne­ma­rie Wan­ner) wei­ter­le­sen

Seelenfutter vegetarisch: Grüne Rezepte, die glücklich machen (GU Themenkochbuch) [R]

books-1082942_640Ver­füh­re­ri­scher Titel und Inhalt
Das Buch über­zeugt mit einer anspre­chen­den Gestal­tung, die sich sowohl in reiz­vol­len Abbil­dun­gen als auch einer gelun­ge­nen text­li­chen Auf­be­rei­tung äußert. Ein­falls­rei­che Rezep­te laden zum Pro­bie­ren, Vari­an­ten auch zum Impro­vi­sie­ren ein.
Beson­ders erfreu­li­ch dabei, das sich das Buch pro­blem­los im auf­ge­schla­gen Zustand in der Küche plat­zie­ren lässt, ohne dass es zu einem läs­ti­gen selb­stän­di­gen Zurück­blät­tern kommt. See­len­fut­ter vege­ta­ri­sch: Grü­ne Rezep­te, die glück­li­ch machen (GU The­men­koch­buch) [R] wei­ter­le­sen

Dezember: Ente, Pute, Weihnachtsschmaus… (Inge Wanner)

cook-366875_640Eine Fül­le aus unwi­der­steh­li­chen Düf­ten und Gerü­chen beflü­gelt den letz­ten  Monat des Jah­res: Zimt, Anis, Brat­ap­fel unter­stüt­zen die Vor­freu­de auf das bal­di­ge Erschei­nen des Christ­kin­des. Oder etwa des Weih­nachts­man­nes? Doch zuer­st ist sicher­li­ch der Niko­laus an der Rei­he. Es ist an der Zeit ein­an­der zu besu­chen und will­kom­me­ne Gäs­te fürst­li­ch zu bewir­ten…  Dezem­ber: Ente, Pute, Weih­nachts­schmaus… (Inge Wan­ner) wei­ter­le­sen

Grand Café “Literaturnoje” und seine Dichter (Inge Wanner)

dinner-table-444434_640Die schöns­te Stra­ße in Sankt-Peters­burg lädt ein,  die ver­gan­ge­nen Epo­chen der Kul­tur­haupt­stadt Russ­lands zu besu­chen. Zum Bei­spiel einen Ort, wo rus­si­sche Dich­ter nicht nur ger­ne Tee tran­ken und sich über das Wet­ter unter­hiel­ten…  Grand Café “Lite­ra­tur­no­je” und sei­ne Dich­ter (Inge Wan­ner) wei­ter­le­sen

Manga — die Schwester des Comics (Inge Wanner)

balloon-875186_640Ein Inter­view mit Artur Frank

Anfangs dach­te ich noch, dass “Man­ga” und “Comic” zwei völ­lig unter­schied­li­che Din­ge wären. Heu­te weiß ich, dass der “Man­ga” das japa­ni­sche Wort für “Comic” ist, und somit Ein und das Sel­be beschreibt”, — gesteht der jun­ge Man­ga-Künst­ler Artur Frank lächelnd. Man­ga — die Schwes­ter des Comics (Inge Wan­ner) wei­ter­le­sen

Gut versteckt: Maultaschen alias Pelmeni (Inge Wanner)

MaultaschenDie lecke­re Über­ra­schungs­spei­se, die ihre Teig­hül­le ger­ne fal­len lässt, ist in unzäh­li­gen Vari­an­ten auf den Tischen vie­ler Völ­ker zu fin­den. Kom­pakt und sät­ti­gend reprä­sen­tie­ren die „Täsch­chen“ auch das Essen der Pro­le­ta­rier, wie zum Bei­spiel in den Wer­ken des rus­si­schen Schrift­stel­lers Maxim Gor­ki beschrie­ben. Gut ver­steckt: Maul­ta­schen ali­as Pel­me­ni (Inge Wan­ner) wei­ter­le­sen