Archiv der Kategorie: Publikationen

Arien und Gesänge aus: Das Gespenst auf der Bastei in Wien.

[34]
Das Gespen­st auf der Bas­tei in Wien.
Ari­en und Gesän­ge aus: Das Gespen­st auf der Bas­tei in Wien.

Autor/en: Karl Meisl
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 8
For­mat: eBook / 0,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 28
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3738606300
Auf­la­ge 2 (10. März 2016)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Meisl: „Alles ist hin und ver­lo­ren,
Und unten erwar­ten mich die Kre­di­to­ren.
Was bleibt mir nun übrig in Elend und Not?
Der Satan hol’s Spie­len – ich schie­ße mich tot. …“

Arien und Gesänge zur komischen Oper: Das Gespenst.

[33]  Das Gespenst.
[33]
Das Gespen­st.
Ari­en und Gesän­ge zur komi­schen Oper: Das Gespen­st.

Autor/en: Carl Franz Heni­sch
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 7
For­mat: eBook / 2,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 28
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3739213750
Auf­la­ge 1 (24. Novem­ber 2015)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Heni­sch: „Lasst uns jauch­zen,
Lasst uns trin­ken,
Bis wir matt zu Boden sin­ken.
Schenkt uns von den bes­ten Wein,
In die lee­ren Glä­ser ein,
Bis des Wei­nes Geis­ter stei­gen
Und sich Kopf und Schul­ter beu­gen…“

Aus dem Leben des Schlosses zu Altenburg.

[56]
Der Löwen­jä­ger.
Aus dem Leben des Schlos­ses zu Alten­burg.

Autor/en: Geor­ge Hese­kiel
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 5
For­mat: eBook / 0,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 30
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3739211718
Auf­la­ge 3 (25. April 2016)
Spra­che: deut­sch

For­mat: Print / 3,80 EUR (bei AMAZON)
Ver­lag: Crea­teS­pace / ISBN: 9781539318811
Auf­la­ge 1 (04. Okto­ber 2016)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Hese­kiel: „Es war an einem hei­tern August­nach­mit­ta­ge, als ich die Bekannt­schaft eines stei­ner­nen Freun­des mach­te, von des­sen Leben nach­fol­gen­de Blät­ter han­deln, sein Name ist
Schloss zu Alten­burg.
Mein Freund ist von gesetz­tem Alter, ja ich möch­te ihn einen Greis nen­nen, wenn nicht sein täti­ges Leben und das sehr gut kon­ser­vier­te Äuße­re mir wider­spre­chen wür­den; indes­sen sind so ein­tau­send Jah­re (auf etwas mehr oder weni­ger kann es nicht ankom­men, da er kei­nen Tauf­schein besitzt) doch immer ein schö­nes Alter; das gute Schloss hat­te gera­de eine freie Stun­de, denn sein fürst­li­cher Herr, dem es viel sei­nes Schmucks ver­dankt, war nicht daheim, und so erzähl­te es mir die fol­gen­den Bruch­stü­cke aus sei­nem Leben, die ich hier­mit unter sei­ner still­schwei­gen­den Bil­li­gung der Öffent­lich­keit über­ge­be…“
Ort der Hand­lung: Schloss Alten­burg / Thü­rin­gen (vorm. Sach­sen)

Aus dem Leben des Schlos­ses zu Alten­burg. wei­ter­le­sen

Bei der Knallhütte.

[61]
Bei der Knall­hüt­te.
Bei der Knall­hüt­te.

Autor/en: Fried­rich Bru­nold

Rei­he: Auf his­to­ri­schen Spu­ren / Band 10
Sei­ten­zahl: 238
Auf­la­ge 1 (01. Janu­ar 2017)
Spra­che: deut­sch
ISBN-13: 978–1541200746

For­mat: Print / 9,80 EUR (bei AMAZON)
For­mat: eBook / 2,99 EUR

Beschrei­bung: Zwei­tei­li­ger his­to­ri­scher Roman in einem Band. [1862]

Bei der Knall­hüt­te. wei­ter­le­sen

Curieuse und wahrhaffte Nachricht oder DIARIUM, von einem Gespenst und Polter-Geist.

[43]
Curi­eu­se und wahr­haff­te Nach­richt oder DIARIUM, von einem Gespen­st und Pol­ter-Geist.
Curi­eu­se und wahr­haff­te Nach­richt oder DIARIUM, von einem Gespen­st und Pol­ter-Geist.

Autor/en: Hein­rich Geor­ge Haenell
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 9
For­mat: eBook / 0,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 63
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3839110621
Auf­la­ge 1 (30. März 2016)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Haenell: „…Nach­demma­len Hans Joa­chim Dün­kel­man, ein Unter­tan des adli­gen Gutes Dutzow, im Dor­fe Sand­feld wohn­haft, mir, Hein­rich Geor­ge Haen­el als Ver­wal­tern die­ses adli­gen Gutes, am 30. Janu­a­rii die­ses 1722­ten Jah­res, die Anzei­ge getan, dass es in sei­nem Hau­se, seit eini­gen Tagen gespu­ket, und dass sol­ches nun mit hef­ti­gen Rumo­ren und aller­hand selt­sa­men Auf­zü­gen, und Affen­spiel der­ma­ßen zuneh­me, dass er mit den Sei­ni­gen nicht län­ger dabei dau­ren könn­te…“

Das Buch der Kaisersagen, Burg- und Klostermährchen.

[42]
Das Buch der Kai­ser­sa­gen, Burg- und Klos­ter­mähr­chen.
Das Buch der Kai­ser­sa­gen, Burg- und Klos­ter­mähr­chen.

Autor/en: Carl von Fal­ken­stein
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 10
For­mat: eBook / 2,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 321
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3839105177
Auf­la­ge 1 (29. März 2016)
Spra­che: deut­sch

For­mat: Print / 12,90 EUR (bei AMAZON)
Ver­lag: Crea­teS­pace / ISBN: 9781539495789
Auf­la­ge 1 (13. Okto­ber 2016)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Carl von Fal­ken­stein: „Die­ses Buch der Kai­ser­sa­gen, Burg- und Klos­ter­mär­chen sei zunächst bestimmt für den Rei­sen­den als Beglei­ter auf sei­nen Wan­de­run­gen durch Deutsch­lands Auen und Gaue. Es umfasst die bedeut­sams­ten, über unser gan­zes Reich sich aus­brei­ten­den Dich­tun­gen, in einer Zusam­men­stel­lung wie bis­her noch nicht statt­ge­fun­den, sämt­li­ch, dem Gegen­stan­de ange­mes­sen, ein­fach ohne über­flüs­si­ge Bei­ga­be oder modi­sche Aus­schmü­ckung, häu­fig im Tone des Vol­kes selbst dar­ge­stellt…“

Das Buch der Kai­ser­sa­gen, Burg- und Klos­ter­mähr­chen. wei­ter­le­sen

Das Gespenst auf dem Hofe. [1781]

[30]
Das Gespen­st auf dem Hofe.
Das Gespen­st auf dem Hofe.

Autor/en: Johann Chris­to­ph Wen­de
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 4
For­mat: eBook / 0,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 16
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3739211053
Auf­la­ge 2 (26. Novem­ber 2015)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Wen­de: „Alle Gegen­stän­de in Wien, die weni­ger Aus­sicht gemacht haben, als unser jet­zi­ges Gespen­st, sind mit Leb­haf­tig­keit behan­delt, bestrit­ten, und beur­teilt wor­den; es wäre also auch eine Schan­de, nicht an das Gespen­st auf dem Hofe den­ken zu wol­len. Ich ging vor eini­gen Tagen an dem Orte des Gespens­tes vor­bei, alles sprach vom Gespen­s­te auf dem Hofe; gut dach­te ich, noch heu­te will­st du einem jeden Gespens­ter­lieb­ha­ber eine Freu­de machen, und über­ge­be nun einem jeden das Gespen­st auf dem Hofe.“

Das polternde Gespenst

[32] Das polternde Gespenst
[32]
Das pol­tern­de Gespen­st
Das pol­tern­de Gespen­st und das auf eine lächer­li­che Art von dem­sel­ben befrei­te Schloss Rhü­nen­brü­cke.

Autor/en: unbe­kannt
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 6
For­mat: eBook / 2,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 41
Ver­lag: BoD / ISBN: 978–3739213255
Auf­la­ge 2 (25. Novem­ber 2015)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Ver­fas­ser: „Dort wo der heil­ge Damm der Ost­see Gren­zen setzt,
Wann sie bei Sturm und Flut das deut­sche Ufer netzt;
Nicht weit von Dober­an, wo Clar und Peter Nil­le,
Zween Hel­den in Ragou, ruhn bis zu ihrer Fül­le;
Dort soll ein altes Schloss noch in Rui­nen stehn…“

Der Löwenjäger.

[56]
Der Löwen­jä­ger.
Der Löwen­jä­ger.

Autor/en: Jules Gér­ard
Herausgeber/in: Gerik Chir­lek

Rei­he: Alte Rei­he / Band 16
For­mat: eBook / 2,99 EUR
Sei­ten­zahl: ca. 120
Ver­lag: BoD / ISBN: 9783741294037
Auf­la­ge 1 (22. August 2016)
Spra­che: deut­sch

For­mat: Print / 9,80 EUR (bei AMAZON)
Ver­lag: Crea­teS­pace / ISBN: 978–1537552798
Auf­la­ge 1 (11. Okto­ber 2016)
Spra­che: deut­sch

Beschrei­bung:
= Digi­ta­le Neu­fas­sung für eBook-Rea­der =
Nach dem Fran­zö­si­schen von Dr. August Diez­mann.
Diez­mann: “Der Ver­fas­ser der nach­ste­hen­den Jagd­aben­teu­er in Algier, der dort und in Frank­reich all­ge­mein unter dem Namen der Löwen­tö­ter bekann­te Jules Gerard, ist Lieu­ten­ant in dem drit­ten Spa­his-Regi­men­te und ver­dankt, wenn ich nicht irre, die­sen Pos­ten sei­nem Ruh­me als Löwen­be­kämp­fer. Von sei­ner Jugend ist nichts bekannt, als dass er schon als Kna­be ein lei­den­schaft­li­cher Jäger war, dann in Algier eif­rig jag­te und sich da all­mäh­li­ch an die gefähr­li­chen Tie­re, zuletzt an den König der­sel­ben, den Löwen selbst, wag­te. …“

Der Löwen­jä­ger. wei­ter­le­sen

Die Burg Rotenstein und ihre Besitzer.

[63]
Die Burg Roten­stein und ihre Besit­zer.
Die Burg Roten­stein und ihre Besit­zer.

Autor/en: Paul Oes­ter­rei­cher

Rei­he: Auf his­to­ri­schen Spu­ren / Band 8
Sei­ten­zahl: 78
Auf­la­ge 1 (06. Janu­ar 2017)
Spra­che: deut­sch
ISBN-13: 978–1542381246

For­mat: Print / 4,80 EUR (bei AMAZON)
For­mat: eBook / 0,99 EUR

His­to­ri­sche For­schungs­ar­beit [1827]

Die Burg Roten­stein und ihre Besit­zer. wei­ter­le­sen